Mehr Dialog im Tourismus – Bundesregierung richtet Kompetenzzentrum ein

Das Bundesministerium für  Wirtschaft und Energie hat ein „Kompetenzzentrum Tourismus der Bundesregierung“ auf den Weg gebracht. Es soll noch im ersten Halbjahr 2018 den Betrieb aufnehmen. Die Firma PROJECT M und seine Partnerunternehmen werden das Projekt in den kommenden vier Jahren von Berlin aus aufbauen und leiten.

Der Geschäftsführer von PROJECT M, Cornelius Obier: „Wir freuen uns auf diese spannende Aufgabe, die wir im Sinne der gesamten Tourismuswirtschaft mit zukunftsweisenden Inhalten und Lösungen füllen möchten“. Wichtig sei dabei, einen intensiven Dialog mit allen Interessensverbänden der deutschen Tourismuswirtschaft zu führen. Die Projektleitung liegt bei Prof. Dr. Heinz-Dieter Quack (Ostfalia Hochschule) und Dirk Rogl (Travel Commerce). Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. Harald Pechlaner (Universität Eichstädt). Tourismusverbände wie der DTV hatten immer wieder ein nationales Tourismuskonzept eingefordert, in dem der Bund Ziele, Leitlinien und konkrete Maßnahmen festlegt und zentral koordiniert.