VGT-Projekt Gehörlose führen Gehörlose. Vorne v.l.n.r.: Markus Sachen, Norbert Herres, Traudel Theisen, Gerhard Schneble; hinten Klaus Pieck, Prof. Dr. Frank Hirschmann, Claudia Kuhnen

Ausbildungsprojekt der Trierer Gästeführer – Gehörlose führen Gehörlose

Der Verein der Gästeführer Trier und Region (VGT) hat vier neue Mitglieder,  die Gehörlose in Gebärdensprache führen können. Die Kollegen sind selbst gehörlos und absolvierten 2017 eine Grundausbildung beim lokalen Verein.

Angestoßen wurde das Projekt von der VGT-Vorsitzenden Sabine Gödert und der Beisitzerin im VGT, Claudia Kuhnen Anfang 2017. Sie luden Interessierte aus dem Kreis der Trierer Gehörlosen zu einer Grundausbildung für Gästeführer ein. Claudia Kuhnen vermittelte die Ausbildungsinhalte und ihr Vereinskollege Klaus Pieck – früher selbst Gebärdenlehrer an der Trierer Gehörlosenschule – dolmetschte die Einheiten über  Sehenswürdigkeiten, Methodik und Didaktik und praktische Führungsfertigkeiten.

Nach einer praktischen Prüfung unter Leitung des Historikers Prof. Dr. Frank Hirschmann wurden die Gehörlosen-Gästeführer Mitglied im VGT und werden nun von Trier Tourismus und Marketing (TTM) vermittelt. Nach Angaben der TTM sind sie die ersten Gästeführer für Gehörlose in Rheinland-Pfalz.