Luther-Denkmal vor dem Rathaus in Wittenberg

DZT: Incoming-Tourismus zum Reformationsjubiläum gestiegen – Angebote der BVGD-Vereine zum Lutherjahr

Die Zahl der ausländischen Besucher in Orten und Sehenswürdigkeiten mit Bezug zur Reformation hat laut Deutscher Zentrale für Tourismus (DZT) seit Herbst 2016 stark zugenommen. Dazu habe auch die hauseigene Marketing-Kampagne „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation in Deutschland“ beigetragen, so die DZT. Die intensive Bewerbung des Reiselandes Deutschland unter diesem Motto wecke weltweit Interesse bei Kulturtouristen und religiös motivierten Reisenden.

DZT-Pressemeldung zur Zwischenbilanz der Luther-Themenkampagne

Aber auch bei deutschen Reisenden ist eine Fahrt vor allem zu den zahlreichen Luther-Gedenkstätten wie Wittenberg, Erfurt oder Eisenach dieses Jahr gefragt. Spezielle Führungsangebote der BVGD-Mitgliedsvereine im Lutherjahr 2017 finden Sie im Themen-Special des Verbandsmagazins CICERONE 2-2016 zum Download

Verbandsmagazin CICERONE