Der Berliner Reichstag mit Brandenburger Tor (Foto: Berlin Guide e. V.)

Gute Halbjahresbilanz 2017 – Deutschland-Tourismus wächst weiter

Der Bundesverband der Gästeführer (BGVD) zeigt sich erfreut über die gute Halbjahresbilanz im Deutschland-Tourismus 2017. Laut Statistischem Bundesamt ist die Zahl der aus- und inländischen Besucher stark gewachsen. Registriert wurden drei Prozent mehr internationale Besucher als im Vergleichszeitraum 2016. Das sind mehr als eine Million zusätzliche Übernachtungen. Petra Hedorfer, Vorsitzende der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT): „Deutschland präsentiert sich damit im internationalen Wettbewerb mit einer sehr guten Halbjahresbilanz und ist so beliebt wie nie zuvor“.

Aber auch 3 % mehr Deutsche als im ersten Halbjahr 2016 machten laut Bundesamt Urlaub in Deutschland. Vor allem die Tourismuswirtschaft in Berlin und Bayern war demnach weiter auf Erfolgskurs. Alle Angaben beziehen sich auf Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Betten. Als Grund für die steigende Beliebtheit vieler Inlandsziele gilt auch die derzeitige Zurückhaltung der Deutschen, in Länder zu reisen, die in der jüngsten Vergangenheit von Terroranschlägen heimgesucht wurden.

Für die gezielte Suche nach qualifizierten Guides vor Ort empfiehlt die BVGD-Vorsitzende Dr. Ute Jäger die Suchfunktion auf der Startseite des Verbandsportals: „Die im BVGD organisieren Gästeführer sind professionelle und wichtige Dienstleister im Deutschland-Tourismus und können Ihre Reise um eine höchstpersönliche und lokale Note bereichern.“ Über die Website des Verbands findet man auch einzelne Gästeführer eines Ortes oder einer Region, die nach BVGD-Richtlinien zertifiziert sind.

Zertifizierte Gästeführer