Der Preisträger des "BGVD-Leuchtturms 2017" Steffen Tobias aus Stralsund (2. v. re.) und die KBB-Mitglieder (v. re. nach li.): Dr. Wolther von Kieseritzky, Dr. Christina Linger, Christiane Brannath, Christiane Haack, Monika Wolf, Antje Kahnt und Markus Müller-Tenckhoff

Leuchtturm für Steffen Tobias – KBB ehrt Einsatz für Qualifizierung

Steffen Tobias vom Stralsunder Gästeführerverein 07 hat den „BVGD-Leuchtturm 2017“ erhalten. Die Kommission für Berufliche Bildung (KBB) zeichnete ihn damit für sein herausragendes Engagement im Sinne der Qualifizierungs-Strategie des Verbands aus. Tobias arbeitet als Gästeführer, Bierbotschafter (IHK) und Biersommelier in der Hansestadt Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern). In den Jahren 2013 bis 2016 absolvierte er als einzelner Gästeführer die Zertifizierung nach europäischem Standard DIN EN 15565 und setzte damit ein Zeichen für die Zertifizierung weiterer Gästeführer in der Region.

Vor der Preisverleihung hatte der Leiter der KBB, Dr. Wolther von Kieseritzky auf der Mitgliederversammlung die laufenden Qualifizierungsmaßnahmen des Verbands bilanziert. Dem KBB-Gremium gelinge es, das Aus- und Weiterbildungsmodell des BVGD immer erfolgreicher zu machen. Derzeit seien 64 Regionen nach DIN EN zertifiziert. Jeder dritte im Verband organisierte Gästeführer trägt inzwischen ein BVGD-Zertifikat.  Künftig wolle man sich noch stärker um die Vermarktung des BVGD-Modells bemühen – nach innen wie nach außen – so von Kieseritzky.  Zum Beispiel mit zielgruppenorientiertem Marketing und einer „Roadshow“, die die Qualifizierung bei Verbandsmitgliedern und auszubildenden Institutionen bewirbt. Auch soll das „DIN-EN-Zertifikat“ einen griffigeren Titel erhalten. Dazu sind kreative Ideen aus den Reihen der Mitglieder erwünscht. Eingaben dazu und Terminwünsche für die Roadshow bitte an

kieseritzky@bvgd.org

Infos zur Gästeführer-Qualifizierung des BVGD