BVGD-Vorstand, KBB-Mitglieder und Carolin Schuster beim Workshop zur Zukunft des BVGD in Nürnberg

Quo vadis, BVGD? – Workshop zur „Zukunftswerkstatt 2017“ in Nürnberg

Der BVGD-Vorstand, die Mitglieder der Kommission für Berufliche Bildung und Carolin Schuster von der BVGD-Geschäftsstelle kamen im Mai in Nürnberg zu einem Workshop im Rahmen der „Zukunftswerkstatt 2017“ zusammen. Die Leitung oblag den Kommunikationstrainerinnen Andrea Schwitalla und Veronika de Winne. Sie verfügen über langjährige Erfahrung als Gästeführerinnen und in der Tourismusbranche und sind als Dozentinnen für die BVGD-Zertifizierung tätig.

Unter dem Motto „Quo Vadis. BVGD?“ erörterten die Teilnehmer die Ergebnisse der JHV-Workshops in Erfurt und der Online-Mitgliederbefragung Anfang des Jahres. Welche Konsequenzen daraus zu ziehen sind und welche strategischen Ziele und Schwerpunkte der Verband künftig setzen sollte, darüber berät der Vorstand in seiner nächsten Sitzung Anfang September.  Konkrete Ergebnisse werden den Mitgliedern auf der JHV in Potsdam 2018 präsentiert.