KBB - Kommission für Berufliche Bildung (Bild by BVGD | KBB)

KBB tagt in Hamburg

Die Kommission für Berufliche Bildung des BVGD ist das erste Mal in neuer Konstellation für ein Arbeitstreffen zusammengekommen. Bei der letzten Jahreshauptversammlung des BVGD in Köln wurde Christiane Brannath (ganz links im Bild) aus den Reihen der KBB in den BVGD-Vorstand gewählt.
Mit ihr als neuer Ressortleiterin haben die jetzigen (von links) Kommissionsmitglieder Antje Kahnt, Monika Wolf, Markus Müller-Tenckhoff, Dr. Christina Linger und Christiane Haack die anstehenden Projekte neu strukturiert, aktuelle Prüfungsfälle diskutiert und die nächsten Präsenztermine der KBB verteilt.
So werden Dr. Christina Linger und Antje Kahnt nach Halle und Heidelberg reisen, um dort das Ausbildungsprogramm des BVGD auf Basis der EN 15565 Richtlinie vorzustellen, während Christiane Brannath in Berlin die nächsten Kandidaten für das Zertifikat BVGD DIN EN prüfen wird.

Ferner wurden neue Termine zur Einreichung der Fortbildungsmappen beschlossen, die jeweils um einen Monat vorgezogen werden.
Als neue Stichtage ab dem kommenden Jahr 2020 gelten somit der 15. Januar, der 15. Mai und der 15. September.

Was ist und macht die KBB Kommission für berufliche Bildung?
Weitergehende Information finden sich hier.