DIN-Zertifikatsübergabe an den BVGD in Berlin am 28.05.2008. Foto (v. re.): Dipl.-Wi.-Ing. (FH) Hinrich Lampe, Produktmanager DIN CERTCO, Dr. Holger Mühlbauer, Projektbetreuer Dt. Institut für Normung (DIN), Dr. Ute Jäger (Vors. BVGD), Dr. Wolther von Kieseritzky (Stellv. Vors. BVGD)

BVGD erhält DIN-Zertifikat – BVGD-Ausbildungsrichtlinien künftig Gradmesser für Qualität

Damit ist das Ausbildungssystem des BVGD das erste, das nach der Europäischen Norm DIN EN 15565 zertifiziert wurde.

Um den Anspruch auf Qualität und Kompetenz zu rechtfertigen, wurde unter dem Dach der Europäischen Normungsorganisation CEN die Europäische Norm DIN EN 15565 “Tourismus-Dienstleistungen – Anforderungen an Ausbildungsdienstleistungen und Qualifikationsprogramme von Gäste-/Fremdenführern” erstellt.

Diese neue Europäische Norm unterstützt die Europäische Union in ihrem Bemühen, die freie Verfügbarkeit von Dienstleistungsangeboten innerhalb ihrer Mitgliedsländer zu erleichtern, und betont außerdem nachdrücklich die Bedeutung von gebietsspezifischen Gästeführern für qualitativ hochwertige Angebote von Tourismus-Dienstleistungen. Dies wird durch einen gemeinsamen hohen Standard bei der Qualifikation von Gästeführern in allen europäischen Ländern erreicht. Die Norm enthält Anforderungen und Empfehlungen zu Kriterien, die ein Gästeführer-Ausbildungsprogramm umfassen sollte, sowie Festlegungen zur Mindeststundenzahl für den Unterricht.

Pressemitteilung DIN-Zertifikatsübergabe an den BVGD (Mai 2008)