Der BVGD-Qualifizierungsausweis – Signal für Kompetenz und Qualität als Gästeführer

Professionelle Gäste(Stadt)führungen sind ein immer wichtiger werdendes Angebot im deutschen Tourismusgeschäft. Qualifizierte Gästeführer / Tourist Guides leisten dadurch einen wesentlichen Beitrag zur Werbung für Deutschland als Reiseziel, bzw. für Reisen innerhalb Deutschlands.

Der Bundesverband der Gästeführer in Deutschland e. V. (BVGD) hat sich – auch auf europäischer Ebene – seit Jahren erfolgreich für ein hohes Ausbildungsniveau und für ein Berufsbild „Gästeführer“ eingesetzt. Er hat Richtlinien erarbeitet, die nicht nur seine Mitgliedsvereine, sondern inzwischen auch viele Verantwortliche in der Tourismusbranche und Erwachsenenbildung zur Grundlage ihrer Gästeführeraus- und Weiterbildung gemacht haben.

Damit qualitätsbewusste Kunden und Reiseveranstalter schon auf den ersten Blick einen qualifizierten Gästeführer / Tourist Guide erkennen können, hat der BVGD seinen Mitgliedern 2012 Qualifizierungsausweise nach einem Drei-Sterne-System ausgestellt, die jeweils drei Jahre gültig sind und eine regelmäßige und kontinuierliche Fortbildung voraussetzen. Nachweis und Kontrolle erfolgen über die örtlichen / regionalen BVGD-Mitgliedsvereine, die sich bei der Aufnahme in den BVGD u.a. zu Fortbildungsmaßnahmen verpflichtet haben.

Pressemitteilung BVGD-Qualifizierungsausweis (April 2012)