Workshop “GoBD – vom Beleg zur EÜR”

30. März 2019Beginn: 09:30 Uhr
Ende: 18:00 Uhr

Ort: Hamm (Westfalen)

Der BVGD-Mitgliedsverein Landschaft lesen lernen in Südwestfalen – Netzwerk Kulturlandschaftsführer/innen e.V. veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (VHS) Hamm einen Workshop rund um die Themen Rechnungswesen, Belegaufbereitung und Einnahmenüberschussrechnung.
Das Seminar umfasst sieben Zeitstunden und erfüllt die Vorgaben des BVGD zur Zertifizierung DIN EN 15565 (Teilbereiche A.2. Unternehmerische Kenntnisse und Arbeitsbedingungen)

Was ist GoBD? Und was EÜR? Rund um diese Themenkomplex gibt es immer wieder Fragen: Wie mache ich das mit einer Rechnung? Muss ich eine Quittung ausstellen? Kann ich eigentlich auch Reise-/Fahrtkosten steuerlich ansetzten? Was ist mit meinem Computer, der Fotokamera und den Sachbüchern? Muss ich mein Trinkgeld versteuern? Benötige ich Hilfe oder kann ich solch eine Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben auch selbst erledigen? Es gibt Hilfestellungen zu diesen Fragen, Musterformulare und eine Übersicht empfehlenswerter Tools bzw. passender Softwarelösungen

Referent: Martin Brunsmann (Dipl.-Kaufmann und Gästeführer, Hamm)
Teilnehmerzahl: max. 15 Personen
Termin: Samstag, 30. März 2019 von 09.30 Uhr bis 18.00 Uhr.
Seminarort: VHS Hamm im Heinrich-von-Kleist Forum,
Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 Hamm.
Kosten: EUR 89,00 (inkl. Seminarunterlagen, Tagungsgetränke, Pausensnacks)

Nicht enthalten ist eine evtl. Übernachtung, hier empfehlen sich das B&B-Hotel Hamm (100 m entfernt) oder das Hotel Mercure Hamm (250 m entfernt).

Die direkte Buchung ist online bei der VHS Hamm möglich oder auch direkt  via bookingkit.
Fragen zum Seminarablauf/-inhalt und / oder zu Übernachtungsmöglichkeiten bitte an
Martin Brunsmann / Telefon (02385) 4749 750 / Email: martin@brunsmann.ruhr

Übrigens: Hamm (Westfalen) ist verkehrstechnisch sehr gut zu erreichen – speziell für Bahnreisende. Der ICE-Bahnhof an der Hauptstrecke Köln/Düsseldorf – Berlin liegt direkt gegenüber dem Seminarort.