Großes Potenzial in Online-Vermarktung – BVGD-Vorsitzende sieht Nutzen für Gästeführer

Dr. Ute Jäger hat das große Potenzial von Online-Portalen und Software-Lösungen für die Vermarktung von Freizeitaktivitäten hervorgehoben. Dazu äußerte sie sich im Tourismusnewsletter Deutschland und in “Tourismus digital” (S. 22), einem neuen Magazin des Deutschen Tourismusverbands (DTV). Die BVGD-Vorsitzende rät Gästeführern zur Nutzung digitaler Technik, um eigene Angebote online buchbar zu machen sowie praktisch zu verwalten und zu vermarkten. Auf dem 4. Deutschen Gästeführertag des BVGD am 15. Februar 2019 in Köln lautet das Schwerpunktthema “Gästeführer in der digitalen Welt”.

Programm + Anmeldung Gästeführertag Köln 2019

Dr. Jäger verweist in den Publikationen erneut auf die seit einem Jahr laufende Kooperation des Verbands mit der Berliner Firma bookingkit. Damit möchte der BVGD freiberuflich tätige Guides bei der Ausübung ihres Berufs unterstützen. Verbandsmitglieder nutzen die in Webseiten integrierbare Software zu Sonderkonditionen.

Info-Website BVGD-bookingkit

BVGD-Pressemitteilung zur Kooperation BVGD-Bookingkit 2017

Schon heute sind Touren und Aktivitäten die am häufigsten gebuchten Freizeiterlebnisse. Der Vertrieb von Tickets, Führungen und Erlebnissen erfolgt bundesweit derzeit noch zu 80 Prozent offline.  Trendforscher sehen in der Online-Vermarktung dieses Bereichs in den nächsten Jahren aber einen Milliarden-Markt. Verbesserte Technologie und die steigende Akzeptanz digitaler Buchungskanäle führten dazu, dass der Online-Anteil auf mindestens 50 Prozent steigen werde, heißt es.