Düsseldorfer Radschläger vor dem Neuen Rathaus in Chemnitz. Tandemführung mit Grit Linke und Antje Kahnt.

Guide-Partnerschaft Chemnitz/Düsseldorf – Zeichen für Dialog + Kooperation

Die BVGD-Mitgliedsvereine Chemnitzer Gästeführer (Sachsen) und Düsseldorfer Stadtführer (NRW) setzen ein Zeichen für Dialog und Partnerschaft. Seit bereits 30 Jahren sind Düsseldorf und Chemnitz offiziell partnerschaftlich verbunden und auch die Gästeführer arbeiten schon lange zusammen. Im Rahmen des Gründungsjubiläums “875 Jahre Chemnitz” gingen sie nun gemeinsam auf Entdeckungsreise und legten den Fokus auf die Parallelen in beiden Städten: Wieviel Düsseldorf steckt in Chemnitz? Und welche Hinweise auf die Städtepartnerschaft lassen sich im öffentlichen Raum finden?

Unter dem Motto “30 Jahre Partnerschaft – 30 Gemeinsamkeiten” boten Gästeführerinnen beider Städte “Tandemführungen” an, um die Menschen neugierig auf die jeweilige Partnerstadt zu machen und Spendenprojekte zu unterstützen. “Wir Gästeführer verstehen uns nicht nur als unterhaltende Vermittler zwischen den Gästen und unserer Stadt”, so die Chemnitzerin Grit Linke. “Wir sind auch mit viel Freude Teil der lebendigen Partnerschaft unserer beiden Städte.” In Chemnitz waren Antje Kahnt (re. im Bild) und Grit Linke am 23. September unterwegs. 32 Gäste nahmen teil und spendeten 99 Euro für den Förderverein Karl Schmidt-Rottluff Chemnitz e.V. Der Verein will das gleichnamige Areal als kulturelle Begegnungs-, Veranstaltungs- und Bildungsstätte der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Anfang September hatte das Tandem 35 Gäste in der Partnerstadt Düsseldorf geführt. Unter den Teilnehmern waren “Ur-Düsseldorfer” und Gäste aus ganz NRW, aber auch Neu-Düsseldorfer aus der Chemnitzer Ecke und sogar extra aus Sachsen angereiste Gäste (Foto: Antje Kahnt).

Weitere Infos auf der Website der Gästeführer-Partnerschaft

Infos zur IG Chemnitzer Gästeführer

Infos zu den Düsseldorfer Stadtführern