KBB tagt im virtuellen Konferenzraum

Mittlerweile routiniert bei Videokonferenzen, haben sich die Mitglieder der KBB nicht wie geplant in Nürnberg, sondern im virtuellen Konferenzraum getroffen. Auch die KBB-Roadshow hat ihre digitale Feuertaufe in Würzburg bestanden. Trotz Corona kann in Kürze eine weitere Infoveranstaltung in Wiesbaden virtuell an den Start gehen. Die dortigen Gästeführer, welche die Zertifizierung jetzt angehen wollen, können so aus erster Hand erfahren, wie die Qualifizierung organisiert werden kann und wo man neben der Unterstützung durch die KBB-Mitglieder in der jeweiligen Region Unterstützung erhalten kann. Darüber hinaus bleiben für die derzeit laufenden DIN-EN-Fortbildungsprogramme in rund 20 Orten virtuelle Schulungsalternativen weiterhin ein Thema für die KBB. Das aktuell größte Projekt ist die Evaluierung der derzeit akkreditierten Trainer für Kommunikations- und Führungsfertigkeiten, die bis Februar überarbeitet wird. Neu gefasst wurde auch die Preisliste für das Zertifizierungshandbuch. Die kleine Ausgabe steht weiterhin kostenlos auf der BVGD-Seite zum Download bereit, für die gedruckte Fassung wird eine Schutzgebühr von 5 EUR erhoben. Vereine, die ein weiteres Arbeitsexemplar der Gesamtausgabe beziehen wollen, können diese jetzt für 29 EUR erwerben.