Auftakt WGFT 2019

BAUeinHAUS in Düsseldorf - Gelungener Auftakt für den WGFT 2019

Die imposante Tonhalle in Düsseldorf bot am 23. Februar die perfekte Kulisse für die zentrale Auftaktveranstaltung zum Weltgästeführertag 2019 unter dem bundesweiten Motto BAUeinHAUS. Der Einladung des Vereins der Düsseldorfer Stadtführer waren mehr als 100 Gäste gefolgt, darunter Ole Friedrich von der Düsseldorf Tourismus GmbH sowie Gästeführer aus anderen BVGD-Vereinen.

Die Düsseldorfer Tonhalle mit Bauhaus-Ausstellungsfahnen (Foto: Broich – BVGD)

Nach der Begrüßung durch den Intendanten der Tonhalle Michael Becker würdigte der Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel die qualitätvolle Arbeit der Gästeführer für die Stadt. Über die Aufgaben des BVGD, die Arbeit und die Qualifizierung professioneller Guides referierten BVGD-Vorstandsmitglied Beate Krauße, die den bundesweiten Aktionstag koordiniert sowie Antje Kahnt, die Vorsitzende des Düsseldorfer Vereins.

Die Vorsitzende des Düsseldorfer Stadtführervereins Antje Kahnt mit OB Thomas Geisel (Foto: barbara-schmitz.de)

Ein Höhepunkt war der Festvortrag zum Thema BAUeinHAUS von Prof. Dr. Horst A. Wessel über den Architekten und Künstler Peter Behrens und dessen Mannesmannbau am Düsseldorfer Rheinufer. Die musikalische Umrahmung übernahm der Saxophonist Eike Sax.

Auftaktveranstaltung WGFT 2019 in der Rotunde der Düsseldorfer Tonhalle (Foto: barbara-schmitz.de)

Am Nachmittag boten die Mitglieder des Düsseldorfer Vereins bei frühlingshaftem Wetter für etwa 230 Gäste sieben verschiedene Themenführungen zur Moderne an: Zur Geschichte und Architektur der Tonhalle, auf den Spuren  von Paul Klee, der als Bauhäusler nach Düsseldorf gekommen war, und zu Persönlichkeiten wie Peter Behrens und Wilhelm Kreis sowie den Künstlern des Jungen Rheinlandes. Außerdem gab es Infos zu den Düsseldorfer Backsteinbauten, zum Stadt-Pflaster und eine Besichtigung des Medienhafens aus der Vogelperspektive.

Führung zum WGFT-Auftakt 2019 in der Düsseldorfer Tonhalle (Foto: Broich – BVGD)

Mit den 500 Euro Spenden der Teilnehmer wollen die Düsseldorfer Stadtführer eine vom Bildhauer Rudolf Bosselt gestaltete Parkbank mit Katzenmotiven aus dem Jahr 1904 restaurieren lassen.

Parkbank mit Katzen des Bildhauers Rudolf Bosselt – Spendenzweck des Vereins Düsseldorfer Stadtführer anlässlich des WGFT 2019 (Foto: Krauße – BVGD)

Mehr Infos zur Moderne in Düsseldorf CICERONE 2-2018 (PDF, S. 11 + 12)

Noch bis Mitte März findet unter dem Motto “BAUeinHAUS” an vielen weiteren Orten in Deutschland der Weltgästeführertag (WGFT) statt. In kostenlosen Sonderführungen werden Guides aus regionalen BVGD-Mitgliedsvereinen den Aufbruch in die Moderne des 20. Jahrhunderts thematisieren.