„Weltweit das Ansehen unseres Berufs stärken!“ – Jahrestagung des Weltverbands in Prag

WFTGA-Tagung 2015 in Prag, Foto v. li.: G. Reichlmayr (BVGD), F. Wressnig (WFTGA), R. Alvestad-Aschenbrenner (MGV), Dr. S. Voleman (Gästeführerverband der Tschech. Republik)
WFTGA-Tagung 2015 in Prag, Foto v. li.: G. Reichlmayr (BVGD), F. Wressnig (WFTGA), R. Alvestad-Aschenbrenner (MGV), Dr. S. Voleman (Gästeführerverband der Tschech. Republik)

Unter dem Motto „Central Europe – the historical crossroads of culture“ lud die Czech Tourist Guide Association im Januar zur Mitgliederversammlung der „World Federation of Tourist Guide Associations“ (WFTGA) in die „Goldene Stadt“. Die Delegierten wählten Felicitas Wressnig erneut zur Präsidentin für die kommenden zwei Jahre.

Der BVGD entsandte Beisitzer Georg Reichlmayr zur Tagung. Vor 400 Teilnehmern aus 40 Nationen sprach er zu „Gästeführer-Qualifizierung weltweit“. Die Einbindung deutscher Gästeführer in die WFTGA sei wichtig, denn die Kooperation über Ländergrenzen hinweg stärke sie in ihrem beruflichen Selbstbewusstsein: „Wir müssen die Agenturen überzeugen, weltweit auf Qualität zu achten und Qualifizierung selbstverständlich einzufordern!“

Ein relevanter und anerkannter Nachweis für professionelle Gästeführung sei die Qualifizierung nach DIN-EN-Norm 15565, die der BVGD bereits seit 2008 umsetzt, so Reichlmayr. „Die Europäische Ausbildungsnorm hat sich als sehr erfolgreich erwiesen und ist derzeit der beste Standard weltweit!“. (Foto v. li.: G. Reichlmayr (BVGD), F. Wressnig (WFTGA), R. Alvestad-Aschenbrenner (MGV), Dr. S. Voleman (Gästeführerverband der Tschech. Republik).

www.wftga.org