Neues BVGD-Partnermuseum „Westfälische Salzwelten“ –
das Gehemeimnis des weißen Goldes

Die „Westfälischen Salzwelten“ in Bad Sassendorf sind dieses Jahr neues BVGD-Partnermuseum geworden. Verbandsmitglieder haben dort künftig freien Eintritt in die Ausstellung.

Die Ausstellung beleuchtet Salz – das „weiße Gold“ – von vielen Seiten – die Ursprünge von Salz und Sole, die Kristallstruktur verschiedener Salze und die Geschichte der Salzgewinnung in der Hellwegregion. Im Einzelnen geht es z. B. um die Verwendung von Salz und Sole im Alltag und bei der Speicherung erneuerbarer Energien. Wie viel Salz ist in unseren Lebensmitteln und warum funktioniert unser Körper ohne Salz nicht? Warum ist das Baden in Sole und Moor für die Gesundheit so förderlich und wie wirkt Sole in der Verneblungskammer auf Atemwege und Haut?

Die Exponate zum Ausprobieren und Spielen zeigen, wie Sole gefördert wird oder wie ein Salinenbetrieb funktioniert. Viele der Ausstellungsstücke sind interaktiv und multimedial, die Präsentation ist mit allen Sinnen erfahrbar und barrierefrei. Die „Salzwelten“ bieten klassische und thematische Führungen an sowie ein Erzähl-Café mit Verköstigung. Außerdem ein umfassendes museumspädagogisches Programm, das über Kindergeburtstage und Schulangebote bis hin zu Workshops für Erwachsene rund um Gesundheit und Ernährung reicht.

Westfälische Salzwelten im Internet

Infos zur Zusammenarbeit des BVGD mit Partnermuseen